So viele Fragen stellt das Leben

So viele Fragen stellt das Leben

Dieses Kalenderbuch begleitet Familien durch das Jahr. Jeden Tag werden Fragen zum eigenen Leben, zu Gott und der Welt angeboten. Weisheiten der Bibel und Geschichten von Dichtern und Denkern geben weitere Impulse für Gespräche im Alltag. Das Highlight: für jeden Sonntag ein brillantes Farbfoto mit Motiven aus dem Alltag und der Natur. Das neuartige Familienbuch zum Staunen und Nachdenken, zum Genießen und Entspannen.

So viele Fragen stellt das Leben: so lautet der Titel eines neuen Buches von mir, das in diesen Tagen erschienen ist. Es berührt somit mein Lebensthema: die großen Fragen der Menschheit, die großen Fragen von Religion und Glaube immer neu zu stellen, sie zugleich auszuhalten und nach Antworten zu suchen.

Gänzlich neu für mich ist die Gattung dieses Buches: Es ist ein immerwährender Kalender (denn es hört ja nie auf mit dem Fragen), bestehend aus Textimpulsen und von mir fotografierten Bildern dazu. Tag für Tag gebe ich eine Frage zu bedenken und zu bestaunen und beleuchte sie am Mittwoch mit einem klugen Dichtersatz und am Samstag und Sonntag mit Sätzen aus der Bibel. Die Fotos stellen Woche für Woche mal direkt, mal indirekt Bezüge zu den Themen der Texte vor Augen. So entsteht eine „Netz“ aus Fragen und Antworten, in das ich mich allein oder im Gespräch mit anderen im Haus hineinlegen und bewegen kann. So möchte das Buch Menschen jeden Alters zusammenführen und ins Gespräch bringen, in der Familie, in der Gemeinde und in der Schule: als „Kalenderbuch für alle im Haus“.Rainer Oberthür

Blick ins Buch

Gebundenes Buch, Verdeckte Spiralbindung, 120 Seiten, 16,5 x 24,0 cm Durchgehend vierfarbig. Mit über 50 Fotos von Rainer Oberthür. ISBN: 978-3-466-36879-2 € 15,95 [D] | € 16,40 [A] | CHF 21,50 * (* empf. VK-Preis), Kösel-Verlag

Rezensionen

Ein philosophisches und spirituelles Kleinod für die ganze Familie – Mit diesem wunderbaren „Kalenderbuch für alle im Haus“ ist dem Aachener Grundschullehrer und Dozent für Religionspädagogik Rainer Oberthür ein philosophisches und spirituelles Kleinod gelungen, das, so bin ich sicher, in den Familien, die sich zu seinem Kauf entschließen, oder es geschenkt bekommen, über viele Jahre benutzt werden wird. Es ist ein Jahreskalender, der 53 Wochen enthält, pro Doppelseite eine. Den einzelnen Wochentagen hat er bestimmte Themen zugeordnet.

Montag: Poetische und existentielle Fragen
Dienstag: „Du-Fragen“ an das Leben, an Gott und die Welt
Mittwoch: Weisheiten von Dichtern und Denkern
Donnerstag: Du-Fragen an das Leben, an Gott und die Welt
Freitag: Du-Fragen an das Leben , an Gott und die Welt
Samstag: Weisheiten aus dem Alten bzw. Ersten Testament
Sonntag: Weisheiten aus dem Neuen Testament sowie 12 Geschichten zum Nachdenken

Ein spiralgeheftetes Buch, mit dem man nie fertig wird. Denn die vielen Fragen und angebotenen Antworten und Weisheiten lesen sich immer wieder neu, je nach Lebenssituation. Sie bedeuten für die älteren Kinder in der Familie etwas anderes, als für die Eltern oder die Großeltern.

Es ist ein großartiges, kleines und bescheidenes Weihnachtsgeschenk. Ich wünsche diesem Kalender, dass er unter vielen Weihnachtsbäumen zu finden ist, und dann auch genutzt wird.

Winfried Stanzick am 11. Oktober 2010 bei amazon


Ein Kalenderbuch, das ohne Datumseingabe als „immerwährender Kalender“ dienen kann, liegt hier mit einem enorm vielseitigen Angebot an Fragen vor. Rainer Oberthür bringt sich hier zum einen als Religionspädagoge ein, andererseits nutzt er auch die starke Impulskraft von farbigen Fotos, die er selbst in unterschiedlichen Teilen der Erde aufgenommen hat und die von Übersichts- und Nachtaufnahmen bis hin zu faszinierenden Detailsaufnahmen reichen. Leider sind manche Fotos für die Betrachtung unangenehm in die zweite Seite übergehend abgedruckt worden. Dafür aber ist die Schärfe und Farbqualität der Fotos ausgesprochen gut.

Das Hauptaugenmerk ist aber auf die Fragestellungen zu legen. Ausgehend von den jeweiligen Kalenderwoche werden hier von montags bis sonntags systematisch Fragestellungen vorgelegt. Die Montagsfragen sind kleine Andachtsmomente, bei denen man gut innehalten kann. Die Dienstags-, Donnerstags- und Freitagsfragen beziehen sich auf bekannte Dichter/-innen und einfache Kinderfragen. Während die Samstagstexte dem Alten Testament entnommen sind, enthalten die Sonntagstexte Stellen aus dem Neuen Testament sowie zwölfmal andere kurze Nachdenkgeschichten.

Aus dieser Frage- und Textsammlung webt der Autor ein tragendes, vielseitiges Nachdenk- und Inspirationstuch. Dieses Tuch kann quasi als kleine Hängematte im Alltag dienen, auf der man sich kurzzeitig mal niederlassen kann und seine Gedanken, seine Seele und seinen Geist mal baumeln lassen kann.

Detlef Rüsch am 23. Juli 2010 bei amazon