Rainer Oberthür
Dozent für Religions­pädagogik und Autor

Rainer Oberthür, geboren 1961, lebt mit seiner Frau in Aachen und hat zwei erwachsene Kinder. Neben seiner Tätigkeit als Dozent für Religionspädagogik und stellvertretender Leiter des Katechetischen Instituts des Bistums Aachen arbeitet der Religionspädagoge als Grundschullehrer, um den Kontakt zu den Kindern zu halten und seine Ideen in der Praxis anzuwenden.

Als Autor hat er zahlreiche erfolgreiche Bücher für Kinder und Erwachsene veröffentlicht, in denen es um die großen Fragen der Menschen geht, um Gott und die Welt.

Neues

„Stell dir vor …“: ein neues Buch!

Mit großer Vorfreude möchte ich heute ein kleines Buch ankündigen und schon einmal das Cover präsentieren: „Stell dir vor … Gedankenspiele über dich, Gott und die Welt“ erscheint am 29. August bei Kösel. Auf meine eigene, sehr spielerische Weise präsentiere ich 55 Gedankenexperimente, Gedankenimpulse und Gedankenübungen – für alle in jedem Alter und natürlich auch [...] weiterlesen

Konzert und Zusammenarbeit mit CAROLIN NO

Meine mittlerweise gewachsene Kooperation mit Carolin und Andreas Obieglo, dem Singer/Songwriter-Duo CAROLIN NO aus Würzburg mündete  in ein zweites Konzert in Aachen. Und zur 50-Jahr-Feier des Katechetischen Instituts am Samstag, den 8. Juli 2017 werden die Musiker wieder nach Aachen kommen (Termin schon mal vormerken). Diese schöne Geschichte geht also weiter! Hier aber zunächst mein [...] weiterlesen

Pressemappe vom Gabriel-Verlag

Anlässlich des Erscheinens des neuen Buches „ZUSAMMEN“ hat der Gabriel-Verlag eine wunderbare Pressemappe über meine dortigen Veröffentlichungen zusammengestellt. Diese Broschüre, die auch ein kleines Interview enthält, gibt es ab sofort bei meinen Tagungen gedruckt und auf der Homepage unter „Material“ auch zum Anschauen (etwas runterscrollen). [...] weiterlesen

WUB 2/16: „Bibel kontra Naturwissenschaft? Die Schöpfung“

Das neue Heft von „Welt und Umwelt der Bibel“ ist da. Ich bin begeistert von der inhaltlichen Vielfalt und der hochwertigen gestalterischen Umsetzung zum Thema „Bibel kontra Naturwissenschaft? Die Schöpfung“. Wie schön ist es, bei diesem ambitionierten Projekt mit einem Beitrag beteiligt zu sein, in dem ich frage: „Wie können wir heute glaubwürdig vom Anfang [...] weiterlesen

Empfehlungsliste – Katholisches Kinder- und Jugendbuch 2016

„Der Traum von Olympia“ … eine bedrückende „graphic novel“ (Comic-Roman-Form) über das tragische Schicksal einer somalischen Läuferin, das die dringliche Flüchtlingsproblematik berührt, wurde zum Katholischen Kinder- und Jugendbuch 2016 ernannt. Gratulation! Über die Begründung des Empfehlungslistenplatzes für mein „Buch vom Anfang von allem“ habe ich mich sehr gefreut: „Die parallele Erzählweise von wissenschaftlicher Erkenntnis und [...] weiterlesen

Veröffentlichungen

ZUSAMMMEN

ZUSAMMMEN

Eines Tages begibt sich ein Bildermädchen, dem die Worte fehlen, weil es nur Bilder kennt, auf die Suche nach neuen Bildern. Als es dabei auf einen Wortjungen trifft, dem es genau andersherum geht, geschieht etwas Wunderbares: Seine Worte wecken plötzlich Bilder und Gefühle in ihr und lösen ihre Zunge. Sie zeigt ihm den Reichtum der Bilder und er ihr den Reichtum der Worte und schon bald entdecken sie, welche Möglichkeiten ihr Zusammentreffen birgt. Eine poetische Geschichte über die Kraft der Bilder und Worte.

ZUSAMMEN in der Vorschau des Gabriel-Verlags

Und wieder eine Gattungs-Premiere: mein erstes Bilderbuch zu einer von mir erdachten Geschichte, die eines Abends zu mir kam. Erst nach vielen Wochen war sie dann fertig und fand eine erste Heimat in meinem „Buch der Symbole“ (Kösel-Verlag, [...] weiterlesen

Das Buch vom Anfang von allem

Das Buch vom Anfang von allem

„Das Buch vom Anfang von allem“ stellt die Frage nach dem Anfang von Universum und Schöpfung, nach dem Leben bis hin zum Menschen. Es erzählt die naturwissenschaftliche und die biblische Geschichte getrennt voneinander oben und unten im Buch, doch so, dass beim parallelen Lesen Bezüge zwischen den Erzählungen deutlich werden. Mit beiden zusammen können wir die Welt besser verstehen, doch niemals ganz. Wir können tiefer fragen nach dem Grund, warum es die Welt gibt, tiefer das Wunder zu erleben, warum es uns gibt, tiefer ergriffen zu sein von dem Unbegreiflichen.

Das Buch ist mein Beitrag gegen einen religiösen Fundamentalismus auf der einen Seite und gegen den sog. neuen, aggressiven Atheismus auf der anderen Seite - gegen das wörtliche Missverstehen der Schöpfungstexte der Bibel und gegen einen einseitigen Materialismus, der das Geheimnis der Welt auch nicht erklären kann. Die Geschichte vom Urknall [...] weiterlesen