Die Zehn Gebote

Die Zehn Gebote

Die Zehn Gebote vom Religionspädagogen Rainer Oberthür erklärt. Für Kinder ab 8 Jahren. – Wie wollen wir eigentlich leben? Brauchen wir dafür Regeln? Antworten auf diese und ähnliche Fragen stehen schon in der Bibel: in den Zehn Geboten. Sie sind wie ein Wegweiser und helfen uns dabei, glücklich und friedlich zusammenzuleben. In prägnanten und poetischen Texten zeigt der Religionspädagoge Rainer Oberthür auf, was uns die Zehn Gebote auch heute noch zu sagen haben. – Ein ideales Geschenk zur Kommunion.

Das ABC des Menschseins – entdeckt im ABC Gottes: HIER ein Arbeitsblatt für den Unterricht zu den Zehn Geboten

Die Zehn Gebote sind keineswegs alt und verstaubt, sondern aktuell und notwendig wie wohl schon lange nicht mehr. Ihre Entstehung darzulegen und sie für heute Wort für Wort zu entfalten, war für mich eine eindrucksvolle Erfahrung und Erkenntnis. Auf die Zehn Gebote zu hören und dabei die wunderbaren Illustrationen von Barbara Nascimbeni zu schauen, kann uns in einer Zeit wachsenden Regelverlustes individuell und gesellschaftlich die Richtung weisen zu einem menschenfreundlichen Leben:
‚Wir fragen, was die Worte früher meinten, und deuten, was sie uns jetzt sagen.
Die Zehn Gebote wollen nicht Druck ausüben, sondern eröffnen Freiheit.
Sie wollen nicht drohen und einengen, sondern trauen uns etwas zu.
So darf es nicht nur heißen: DU SOLLST, weil es dir einmal geboten wurde.
Deshalb kann es auch heißen: DU WIRST, weil es einfach gut für dich ist!‘

Die Aktualität der Zehn Weisungen zeigt mein Text zum 8. Gebot:
‚DU SOLLST nichts Falsches aussagen gegen deinen Nächsten.
Sprache hat eine gewaltige Macht: zum Guten und Bösen, im Großen und Kleinen.
Worte können Freunde zu Feinden machen und mitten im Frieden Kriege anzetteln.
Das Gebot richtet sich gegen das Lügen mit böser Absicht und schädlicher Wirkung,
bei dem die Nächsten und die Gemeinschaft ihr Gesicht und ihre Würde verlieren.
Zu lügen heißt: denen Unwahres sagen, die Recht auf die ganze Wahrheit haben.
Falsch reden heißt: Gerüchte ungeprüft nachsprechen, eine Wahrheit Lüge nennen.
Eine Lüge, die sich als Wahrheit verkleidet, kann Wut und Hass hervorbringen.
Die Lüge vergiftet die Beziehungen und zerstört den Belogenen wie den Lügner.
Vertrauen und Verlässlichkeit, Gerechtigkeit und Liebe haben keine Chance mehr.
Die Lüge bedroht die Freiheit – Ehrlichkeit und Wahrheit aber ermöglichen Gutes.
DU WIRST nichts Falsches aussagen gegen deinen Nächsten.‘

Ich freue mich über diese weitere Zusammenarbeit mit Barbara Nascimbeni. Die italienischstämmige Illustratorin studierte Grafik-Design in Mailand und Darmstadt. Heute arbeitet sie mit Verlagen aus Großbritannien, Frankreich, Italien, Deutschland und Korea zusammen. Ihre Bücher sind in vielen Ländern erschienen. Sie lebt und arbeitet in Hamburg und Sorede (Südfrankreich).

Gebundenes Buch, 56 Seiten, 21,5 x 21,5 cm, 1. Aufl. 2020, 15,00 € [D], ab 8 Jahre, ISBN: 978-3-522-30536-5

Rezensionen

Religiöses Kinderbuch des Monats März 2020 – Borromäusverein

Wie wollen wir leben? Wie sollen wir leben? Was macht uns glücklich und wie erfahren wir Sinn? Schon immer stellen sich Menschen diese Fragen, auch schon zu biblischen Zeiten. Die Zehn Gebote wollen eine Antwort geben, sie sind ein  Richtungsweiser für ein gelungenes Miteinander – mit anderen Menschen und mit Gott. Rainer Oberthür findet einfache und klare Worte, um die Bedeutung der Zehn Gebote zu erfassen und sie als „Lebensworte“ in die heutige Zeit zu übersetzen. „Sie wollen nicht Druck ausüben, sondern eröffnen Freiheit.“ In diesem Sinne wird nach einer kurzen Einführung jede Weisung näher vorgestellt und ihr ursprünglicher Sinn erläutert, eine kindgerechte Interpretation angeboten und in drei meditativen Zeilen eine Art Fürbittgebet angefügt, das die Essenz des Gebots in einem konkreten Handlungsimpuls zusammenfasst. Die ganzseitigen Illustrationen zu jedem Kapitel bieten eine eigene Deutungsebene an und ergänzen die Texte sehr gut. Das ganze Buch ist übersichtlich aufgebaut und kindgerecht gestaltet – es überfordert nicht und öffnet zugleich Räume, um Kindern anspruchsvolle theologische Gedanken zu vermitteln und ihnen den Reichtum der biblischen Texte nahe zu bringen, wovon auch die Eltern profitieren. Eine absolute Empfehlung, auch als Geschenk zur Kommunion.

Vanessa Görtz-Meiners

„Wie wollen wir leben?“, fragen wir Menschen uns seit tausenden von Jahren. Die zehn Gebote zeigen uns, wie wir Frieden und Gerechtigkeit für alle erreichen und eine lebenswerte Zukunft schaffen können. Das hört sich nach Friday for Future an, bezieht sich hier aber auf einen Lebensweg mit und zu Gott.
Der Aachener Rainer Oberthür, er ist Dozent für Religionspädagogik und Grundschullehrer, beschreibt in seinem Buch Die zehn Gebote die Bedeutung der zehn Regeln und ihren biblischen Hintergrund. Die studierte Grafikdesignerin Barbara Nascimbeni, sie lebt in Hamburg und ist international erfolgreiche Illustratorin, veranschaulicht in den beeindruckenden Bildern des Buches den Kern der zehn Gebote und wie sie in das Leben jedes und jeder Einzelnen hineinwirken.
Dieses Buch ist nicht nur in der Fastenzeit und Osterzeit oder für die Erstkommunion empfehlenswert, sondern ist ein schöner religiöser Begleiter für jeden Tag.

Brigitte Wallingers Kinderbuchblog

Google Analytics deaktivieren: Hier klicken um dich auszutragen.