Neues

Abschied als Stellvertretender Leiter – weiter Dozent im KI und Autor

Zum 1.2.2002 beauftragte mich unser geschätzter Bischof Heinrich Mussinghoff als stellvertretender Leiter des Katechetischen Instituts des Bistums Aachen. Zum 1.1.2020 endet diese Aufgabe in Folge von Umstrukturierungen in der Institutsleitung. Ich blicke auf 18 Jahre zurück, in der ich diese Stellvertretung engagiert und loyal, aber auch mit Bereitschaft zur Kritik wahrzunehmen versucht habe. Dem Kollegium sage ich Dank für die Zusammenarbeit gerade auch in schweren Zeiten. Besonders dankbar bin ich für die einzigartige Kooperation mit Benno Groten. Ich denke, wir haben eine Reihe von Krisen überstanden, haben uns verändert und sind doch immer „das KI“ geblieben.

Ich freue mich sehr, nach über 30 Jahren weiterhin, nun ausschließlich und mit noch mehr Energie die Rolle zu bekleiden, die mir am meisten am Herzen liegt und zu der ich berufen bin: als Dozent für Religionspädagogik im KI und damit untrennbar verwoben als (zuhause schreibender) Autor von Büchern für Kinder und alle im Haus zu biblischen, theologischen, religiösen und philosophischen Themen. Weiter folge ich dem Weg, auf den mich meine Neugier und Begeisterung, mein Herz und Verstand führen, ganz besonders bei meinen Tagungen in den verschiedensten Formaten. Ich habe noch eine Menge vor und werde nicht eine Sekunde Langeweile haben!

In diesem Sinne wünsche ich allen ein froh machendes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr 2020 – wir sehen uns! Herzlich, Rainer Oberthür